Interview Mit Bernd Bernd Im Büro Designstudentin RaikaBorsch
Interview Mit Bernd_Bernd Im Büro_Designstudentin_RaikaBorsch
Interview Mit Bernd_Bernd Und Maria_Designstudentin_RaikaBorsch
Interview Mit Bernd_Taunus 26_Designstudentin_RaikaBorsch

Maria und ich machten uns auf den Weg in das Laufhaus Taunus 26 um ein Interview mit Bernd, einem der Wirtschafter, zu führen. In seinem Büro angekommen scherzte er erstmal über unseren Besuch. Bernd bot uns etwas zu trinken an. Im Büro saß auch noch Eddie, ein Bekannter von Bernd. Eddie arbeitet in einem anderen Haus gegenüber. Er erklärte uns, dass das Bahnhofsviertel wie eine große Familie zu sehen ist. Jeder kennt jeden, man kommt sich gegenseitig in seinen Pausen besuchen und nach Feierabend trinkt man zusammen ein Bier.

Bernd: „Normalerweise gebe ich nur Interviews, wenn es um einen politischen Inhalt geht. Bei bloßer Unterhaltung sag ich nein und bei dummen Fragen gibt es eine dumme Antwort!“

Frage: Inwiefern politisch?

Bernd: „Zum Beispiel über das Positionsgesetz und Steuern.“

Eddie: „Was wir an einem Tag sehen, erlebt ihr in einem ganzen Jahr nicht, man hat so viel zu berichten, das bekommt ihr als Außenstehende gar nicht mit.“

Bernd: „Es gibt allgemein viele Vorurteile. Nicht alle die auf ein Zimmer gehen haben Sex. Manche feiern im Zimmer, weil sie dort ungestört sind und nach der Party noch nicht nach Hause wollen. Andere ziehen Koks, trinken ihren Whisky oder wollen sich nur unterhalten.“

Frage: Was sind noch typische Vorurteile die nicht stimmen?

Bernd: „Viele haben das falsche Denken, sie glauben die Frauen im Rotlicht werden alle gezwungen zu arbeiten und würden vergewaltig werden. Ich kann euch mal sagen, wieso die hier arbeiten: Hier für so ein Handy (zeigt mit dem Finger auf ein Iphone das auf dem Tisch liegt)  und materielle Dinge. Die einen wollen ein Luxusleben, andere Frauen aus Rumänien oder Bulgarien schicken ihr Geld nach Hause. Manche kommen auch mit Kind und Mann, den suchen wir dann hier ne Wohnung in der Umgebung.“

Eddie: „ Ich könnte euch zwei Mädels mal Hinterhäuser zeigen, da ist die jüngste Prostituierte 54 Jahre und die älteste 74 Jahre.“

Bernd: „Du kannst nicht einfach nur hübsch sein und denken ich mach die Beine breit und verdien jetzt mein Geld. Wirklich nur die schlauen verdienen Geld, die anderen könne sich zwar über Wasser halten, aber auch nicht mehr.“

Eddie: „Man darf gar nicht so hübsch sein, viele Männer haben komplexe und wollen nicht so schöne Frauen.“

Bernd: „ Das traurigste ist: Die dreckigste Frau, über die die meisten Männer ohne Gummi gerutscht sind, zu der geht auch der nächste. Dreckige Frauen ziehen die Männer an wie Magnete. Außerdem denken die Männer wenn eine Frau zu hübsch aussieht, werden sie abgezockt und haben Angst davor.“

Eddie: „Nein, viele Männer stehen auf den ‚Mamatyp‘! Deswegen!“

Frage: Es gibt bestimmt auch viele Stammgäste oder?

Bernd: „Ja klar, viele Männer gehen immer zu der selben Frau, dadurch verdienen sie den Großteil ihres Geldes, Laufkundschaft ist eher weniger.“

Frage: Wie lange gibt es das Taunus 26 schon?

Bernd: „Wir sind seit 10 Jahren hier drin, mit der Konstellation von der May Ways Bar.“

Frage: Ist es ein durchgehenden Betrieb oder gibt es auch mal Zeiten in denen es schlechter läuft?

Bernd: Das ist wie in der Gastro. Schwankungen währen den Jahreszeiten sind ganz normal.

Jetzt war gerade Ramadan, da Fressen die abends und kommen nicht mehr. In den Sommerferien ist weniger los, weil da die Familienväter im Urlaub sind. Im Winter wenn es schneit wollen viele nicht mehr herfahren, das merkt man schon alles. Weihnachten ist immer ein gutes Geschäft.“

Frage: „Ist Weihnachten dann am meisten los, weil die Menschen sich nach Liebe sehnen?“

Bernd: „Der meiste Betrieb ist an Silvester, wenn die Leute feiern sind. Die Masse macht es dann. Da verdienen die Frauen am meisten.“

Frege: Aus welchem Land kommen hier die meisten Frauen ?

Bernd: „In Frankfurt und Umgebung ganz klar Rumänien, Bulgarien und Ungarn. In Hamburg gibt es noch viele deutsche und russische Frauen.“

Frage: Hatten ihr schon Schlägereien hier im Haus ?

Bernd: „Neeeeeeein, niemals!“

Frage: Sowas kam noch nie vor?

Bern: *lachen*

Frage: Okay fragen wir anders: Was ist das krasseste was bisher passiert ist?

Bernd: „Naja Probleme hat man immer. Das Schlimmste sind die zugekoksten. Die merken nichts mehr, nicht mal wenn man denen einen zieht!“

 

Raika