Designstudent_Bahnhofsblog_Coa2
Designstudent_Bahnhofsblog_Coa2
Designstudent_Bahnhofsblog_Coa1
Designstudent_Bahnhofsblog_Coa4
Designstudent_Bahnhofsblog_Coa6
Designstudent_Bahnhofsblog_Coa7
Designstudent_Bahnhofsblog_Coa8
Designstudent_Bahnhofsblog_Coa9
Designstudent_Bahnhofsblog_Coa12
Designstudent_Bahnhofsblog_Coa14
Designstudent_Bahnhofsblog_Coa64

Wir waren zu zweit im coa in der Kaiserstraße zum Nachmittagsessen. 🙂 Obwohl das Lokal sehr zentral liegt, gab es noch reichlich Tische zur Auswahl. Begrüßt wurden wir von einem netten Barkeeper, der uns auch direkt während wir uns mit der Karte beschäftigten auf einen Drink einlud.

Das Ambiente ist ein gelungener Mix aus Asiatischen Elementen und Industrial, es lief guter, alter Hip-Hop.

Das Coa bietet leckere Gerichte im Eurasischen Stil. Wir bestellten viele kleine Gerichte für 2 bis 4 Euro aus der Karte und zwei Cocktails. Alles war gut gewürzt, das Gemüse perfekt gegart und die Sommerrolle mein persönliches Highlight. Lunch-Menüs kosten 11 Euro und beinhalten Limonade, Suppe oder Salat und ein Hauptgericht das man fast aus der ganzen Karte wählen kannn. Das Preis-/Leistungsverhältnis finde ich recht gut für die Lage und komme gerne wieder.

Stina Yasmin Magdalena Dieck