Designstudent Bei Goldene Schere -7
Designstudent Bei Goldene Schere -7
Designstudent Bei Goldene Schere -1
Designstudent Bei Goldene Schere -2
Designstudent Bei Goldene Schere -6
Designstudent Bei Goldene Schere -5
Designstudent Bei Goldene Schere -4
Designstudent Bei Goldene Schere -3

Die Goldene Schere

Spontan bin ich in den Friseursalon Goldene Schere gegangen, um mir meine Haare schneiden zu lassen, was auch dringend mal nötig war. Die Mitarbeiter sind sehr freundlich gewesen und fotografieren war auch kein Problem. Friseur Saber hat sich meiner angenommen und nachdem ich mich entschieden hatte, wie meine neue Frisur aussehen soll, ging es auch ganz schnell. Viele schnelle, geschickte Schnitte mit der Schere, dann im Nacken ein wenig mit dem Rasierapparat und zum Schluss etwas Haargel und schon war ich ein ganz anderer Mensch. An die kurzen Haare musste ich mich erst gewöhnen aber inzwischen bin ich ganz zufrieden und es wächst ja auch wieder nach. Überrascht war ich vor allem wie schnell es ging.
Die Goldene Schere in der Münchener Straße ist einer jener türkischen Babiere, die sich auf das Frisieren von Männerhaaren spezialisiert haben.
Haare schneiden, ob mit anschließender Rasur oder mit dem traditionellen Freibrennen der Ohren, kostet hier 10 Euro.
Frauen werden selbstverständlich nicht weggeschickt, sollten sie sich in den Herrensalon verirren. Allerdings sind die Preise, je nach Aufwand des  gewünschten Haarschnittes dann etwas höher.
Einen Termin braucht man nicht. Geschäftsleute kommen vor der Arbeit oder in ihrer Mittagspause  für einen frischen Haarschnitt. Die meisten Kunden der Goldenen Schere sind längst Stammkunden.

Bastian Betz

Fotos: Katharina Guenther