Designstudent_nachts_ueber_den_Daechern_des_Bahnhofsviertels_1
Designstudent_nachts_ueber_den_Daechern_des_Bahnhofsviertels_1
Designstudent_nachts_ueber_den_Daechern_des_Bahnhofsviertels_2
Designstudent_nachts_ueber_den_Daechern_des_Bahnhofsviertels_4
Designstudent_nachts_ueber_den_Daechern_des_Bahnhofsviertels_3
Designstudent_nachts_ueber_den_Daechern_des_Bahnhofsviertels_6
Designstudent_nachts_ueber_den_Daechern_des_Bahnhofsviertels_5
Designstudent_nachts_ueber_den_Daechern_des_Bahnhofsviertels_7
Designstudent_nachts_ueber_den_Daechern_des_Bahnhofsviertels_8

Im Frankfurter Bahnhofsviertel ist rund um die Uhr viel los. Gerade bei Dunkelheit kommt die versteckte Schönheit des Viertels zum Vorschein. Erleuchtet durch die Lichter der Autos, der Straßenbahnen sowie der Leuchtreklamen, tummeln sich Menschen durch die Straßen. Das nächtliche Treiben, gab mir die Idee für Langzeitbelichtungsbilder, durch welche Autos zu Leuchtstreifen werden und eine besondere Dynamik ausstrahlen. Ich wollte die vielen kleinen Momente und das Lichtspiel des Bahnhofsviertels in einem Bild einfangen. Jedoch nicht einfach vom Straßenrand, sondern von den Dächern Frankfurts. Durch die Unterstützung der Deutschen Bahn war es mir möglich meine Fotos aus dem 30. Stock des Silberturms zu machen. Diese ist seit 2009 Mieter des Gebäudes und quasi im Herzen des Bahnhofsviertels beheimatet. Zwei weitere Fotos durfte ich aus dem 30. Stock des Trianon Towers an der Mainzer Landstraße machen.

– Marius