Designstudent_besucht_Chicago_Meatpackers_im_Bahnhofsviertel_1
Designstudent_besucht_Chicago_Meatpackers_im_Bahnhofsviertel_1
Designstudent_besucht_Chicago_Meatpackers_im_Bahnhofsviertel_2
Designstudent_besucht_Chicago_Meatpackers_im_Bahnhofsviertel_3
Designstudent_besucht_Chicago_Meatpackers_im_Bahnhofsviertel_4
Designstudent_besucht_Chicago_Meatpackers_im_Bahnhofsviertel_5
Designstudent_besucht_Chicago_Meatpackers_im_Bahnhofsviertel_6
Designstudent_besucht_Chicago_Meatpackers_im_Bahnhofsviertel_7
Designstudent_besucht_Chicago_Meatpackers_im_Bahnhofsviertel_8
Designstudent_besucht_Chicago_Meatpackers_im_Bahnhofsviertel_9

Das Restaurant am Rande des Bahnhofsviertels fiel mir bereits vor dem Clash-Kurs ins Auge, zumal ich dort selbst schon öfter Gast war. Der Amercian Flair und die große Auswahl der Speisekarte überredeten mich wie von selbst einen Blogbeitrag für das Chicago Meatpackers zu schreiben. Bei saftigen Steaks, frisch zubereiteten Burgern und zarten Ribs sowie Wraps und Salaten sollte jeder etwas für sich finden. Aufgrund des besonderen Ambientes gilt es als echter Geheimtipp für Geschäftsleute, Familien und Touristen. Durch alte Bahnhofsschilder, Bilder und Schranken wird die Thematik des Bahnhofs wieder aufgegriffen. Das absolute Highlight ist jedoch die Modelleisenbahn, die sich über den Köpfen der Gäste durch das Restaurant schlängelt. Sie zieht gemütlich ihre Runden und gibt ab und zu ein Pfeifen von sich. Einzelne Wagons sind überall verteilt und schmücken Tischabgrenzungen oder Fensterbänke.

– Marius