Desres1
Desres1
Desres3
Desres4
Desres5
Desres8
Desres7
Desres12
Desres11
Desres13
Desres14
Desres10
Desres9
Desres6

An einen Donnerstag war ich mit der, mir von Anfang an sympathischen Michaela Kessler, in der Kaiserstraße 69 verabredet. Ich hatte mit ihr ein 45 minütiges Interview  über ihr Designbüro DESRES:

  • Desres ist ein Design und Beratungsbüro / Was genau bedeutet das ? Können Sie in wenigen Sätzen zusammenfassen was Sie hier alle tun ?
    Desres hat als Printbüro gestartet und hat sich mit der Zeit zu dem Design-Büro entwickelt was es heute ist. Wir arbeiten hauptsächlich im Webbereich & Animation.
    Jeder im Team arbeitet Eigenständig und alle profitieren voneinander.
  • Aus wieviel Leuten besteht Desres und wer hat welche Aufgaben ? Welche Bereiche gibt es ?
    Desres ist ein kleiner Teil von etwas Großem. Im gesamten Gebäude befinden sich kleine Büros die sich mit Werbung, Design beschäftigen und voneinander profitieren.
    Egal in welchem Bereich man Unterstützung, Rat oder Hilfe eines Arbeitskollegen braucht, der sich in einem anderen Bereich besser als man selbst auskennt, kann man diesen im Gebäude kontaktieren ohne extern nach Illustratoren,Programmierern oder Designern suchen zu müssen.
  • Wie sieht ein gewöhnlicher Desres Alltag aus ? ( Tagesablauf )
    Bei Desres ist jeder eigenständig. Das bedeutet jeder Mitarbeiter hat seinen eigenen Tagesplan, klar grüßt man sich, verbringt die Pause gemeinsam oder trifft sich zum brainstorming gemeinsam. Generell jedoch arbeitete jeder für sich an seinem eigenen Projekt. Durchschnittlich arbeitet dort jeder von 9 bis 18 Uhr. Um 13 machen alle gemeinsam Mittag und treffen sich draussen auf der Kaiserstrasse zum gemeinsamen Essen.
  •  Hat jeder Mitarbeiter den gleichen Werdegang ? Ausbildung, Studium ?
    Das Desresteam besteht hauptsächlich aus studierten Grafikdesigner. Am wichtigsten ist uns allen die Passion: „Dinge tun, weil man sie gerne macht.“
  • Können Sie in 3 Worten Desres beschrieben ?
    Klein ( jeder Kunde bekommt eine private Chefarztbehandlung ) ,
    Persönlich, Sympathisch & kreativ
  • Warum haben Sie ihren Sitz im Frankfurter Bahnhofsviertel  ?
    Seit 2003 haben wir unseren Sitz im HBF. Damals bei der Wohnungssuche sind wir durch das Bahnhofsviertel gelaufen und haben uns die Häuser und Räumlichkeiten angeschaut und uns sofort in dieses Viertel verliebt. Wir haben uns bewusst für diese Lage entschieden, unter anderem weil uns die Räume mit den hohen Wänden und den großen Fenstern, mit Blick auf das Viertel, so gut gefallen haben.
  • Wieso der Name Desres ? Welche Bedeutung hat er ?
    Desres ist eine Abkürzung von dem englischen Wort: „Bevorzugte Wohnlage“ – Desireable Residence = Desres
    Uns gefiel das dieses Kürzel wie ein Kunstwort klingt. Kunden die mit uns arbeiten kommen zu uns in die „bevorzugte Wohnlage“, sind gut hier aufgehoben & kommen gerne zu uns.

Svenja